Wohnungssuche

Standard

Das raubt mir den letzten Nerv. Ich habe nicht mal mehr eine Woche, bevor ich aus meinen gefühlten 5 Quadratmetern mit Lichtschacht und geklautem WLAN raus muß. Die netten Vermieter von craigslist lassen sich gerne Zeit oder melden sich gar nicht erst zurück, die Village Voice ist wenig ergibig und der Tipp mit den schwarzen Brettern in Supermärkten, den ich von einem Eingeborennen bekam, hat sich als Niete herausgestellt. Gestern habe ich mir ein Zimmer in Chinatown angesehen, das wirklich klasse ist (eigenes Bad UND eigenes Office, noch dazu ein privater ‚Backyard‘), aber sauteuer und es ist noch gar nicht klar, ob die mich nehmen. Vorgestern war ich in Greenpoint unterwegs und die Vermieterin dort hat sich trotz hundertfacher Versprechungen gar nicht mehr gemeldet und ist auch nicht erreichbar (war eh mit Klo auf dem Gang, also nicht wirklich meins). Heute schaue ich noch bei einer Schauspielerin in der Lower Eastside vorbei, die schon am Telefon sehr… ähm… angeschlagen… klang. Außerdem bei einem schwulen Pärchen in Midtown West. Supi. Wenn das so weitergeht, dann muss ich ab dem 1. Mai echt erstmal ins Hotel (wenn ich denn was finde). Das raubt mir den Schlaf und macht mich nicht besonders ’sociable‘ momentan. ICH WILL HIER RAUS!

Shake it, Baby

Standard

Der New Yorker an sich ist ja sehr auf seine Gesundheit und natürlich auch auf die Umwelt bedacht. Daher gibt es mittags auch nicht irgendeinen Fraß von McDoof (zumindest ab einem gewissen Bildungs-/Einkommensstand), sondern politisch korrekte Ökoburger. Ohne böse Transfette und mit recycelten Verpackungen. Das Bratfett wird nach Gebrauch zu Motoröl umfunktioniert.
Da ich ja leben will wie ein echter New Yorker habe ich mich gestern aufgemacht zum Madison Square Park, um dort im Shake Shack zu speisen, einem not-so-fast-Ökofoodladen. Nach einer Stunde in der Warteschlage in der Knallesonne gab’s dann nach der Bestellung einen Buzzer, mit dem ich mich erstmal unter einen Baum zurückziehen konnte. Kaum 15 Minuten später wurde ich angebuzzt und bekam mein Ökomahl. War lecker, aber den Aufwand irgendwie nicht so richtig wert.

Shake Shack buzzer