Shake it, Baby

Standard

Der New Yorker an sich ist ja sehr auf seine Gesundheit und natürlich auch auf die Umwelt bedacht. Daher gibt es mittags auch nicht irgendeinen Fraß von McDoof (zumindest ab einem gewissen Bildungs-/Einkommensstand), sondern politisch korrekte Ökoburger. Ohne böse Transfette und mit recycelten Verpackungen. Das Bratfett wird nach Gebrauch zu Motoröl umfunktioniert.
Da ich ja leben will wie ein echter New Yorker habe ich mich gestern aufgemacht zum Madison Square Park, um dort im Shake Shack zu speisen, einem not-so-fast-Ökofoodladen. Nach einer Stunde in der Warteschlage in der Knallesonne gab’s dann nach der Bestellung einen Buzzer, mit dem ich mich erstmal unter einen Baum zurückziehen konnte. Kaum 15 Minuten später wurde ich angebuzzt und bekam mein Ökomahl. War lecker, aber den Aufwand irgendwie nicht so richtig wert.

Shake Shack buzzer

Ein Gedanke zu “Shake it, Baby

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s