Touristenzeug

Standard

Manchmal habe ich einfach unglaubliches Glück. Zum Beispiel, wenn ich in New York ganz unverhofft einen ’native American‘ Tourguide kennenlerne, der mich umsonst und mit unheimlich viel Spaß kreuz und quer durch die Stadt führt, mich mit Fakten und Steak füttert und mir Nachhilfeunterricht im J-Walking gibt. Mit ihm habe ich mich auch endlich zum Ground Zero gewagt, was schon ein sehr aufwühlendes Erlebnis war. Ah ja… und was machen zwei schwarz gekleidete Atheisten in der Trinity Church? Natürlich an einem intimen Abendgottesdienst (wir waren nur zu viert) teilnehmen. War sehr viel ernsthafter und friedlicher als es sich anhört…