I am worthy!

Standard

Ja, das ist so eine Sache mit der Kreditwürdigkeit. Hier noch viel mehr als in Deutschland. Bevor wir München verlassen haben, wollte ich mir noch schnell eine American-Express-Kreditkarte besorgen, weil man die hier in den USA einfach auf die neue Adresse ummelden kann und da nicht das Hin und Her mit dem Beantragen einer neuen Karte hat. Damals hat mich AE abgelehnt, weil ich angeblich ‚in einem schlechten Viertel‘ wohnte. Das haben sie natürlich nicht offiziell gesagt, eine nette Kundenservice-Dame hat es mir aber am Telefon verraten. Ich habe sie dann gefragt, ob sie schon mal in München war und wirklich denkt, dass es innerhalb des Mittleren Rings ein ’schlechtes Viertel‘ gibt. Nach etwas Recherche im Internet konnte ich dann aber herausfinden, dass AE da generell etwas zickig ist und wenn einer meiner Nachbarn einen Schufa-Eintrag hat, dann gilt gleich der ganze Straßenzug als ’schlechtes Viertel‘. OK, deren Verlust…

Naja, egal… jedenfalls habe ich mir hier dann ja eine Prepaid-Kreditkarte besorgt und damit in den letzten Monaten ordentlich Umsatz gemacht. Den entliehenen Betrag immer schön brav rechtzeitig abbezahlt (das Perfide am amerikanischen System ist nämlich, dass die Kreditkarte nicht automatisch am Monatsende durch Geldeinzug vom Girokonto ausgeglichen wird, sondern man muss da selber dran denken und die Zahlung machen. Wer es vergisst, zahlt ordentlich Zinsen – also vergisst man es lieber nicht) und wurde dann letzten Monat mit einer großzügigen Erweiterung meines Kreditrahmens um sage und schreibe $300 belohnt sowie mit einem credit score von 679. Nicht schlecht nach 9 Monaten.
(Kurze Erklärung zum credit score: ohne den geht hier gar nichts. Wenn man keinen oder einen schlechten hat, muss man in vielen Bereichen höhere Kautionen hinterlegen, hat Nachteile beim Hauskauf oder der Wohnungssuche, beim Banking etc.)
Beim Autokredit hat uns der schon relativ gute credit score aber auch nicht weiter geholfen, der Zinssatz liegt für uns bei knapp 10 %. Autsch. Na, immerhin hat man in Kalifornien ein Sonderrückzahlungsrecht ohne Strafzahlungen. Will heißen: wenn man den Kredit schneller zurück zahlt, muss man auch entsprechend weniger Zinsen zahlen. Aber vorsicht! Wer seinen Kredit in unter 12 Monaten abzahlt, hat das Problem, dass dieser keine Auswirkungen auf den Ausbau des credit score hat. Ein Teufelskreis😉

Nun der Grund des Postings und meiner Freude: ich habe eine Best-Buy-Kreditkarte bewilligt bekommen! Ohne Prepaid! Juhuuuu! Warum ich mich so freue? Weil ich jetzt bei Best Buy eine Waschmaschine und einen Trockner auf Raten kaufen kann und eventuell sogar noch einen Fernseher dazu (zinsfrei abzahlbar innerhalb von 18 Monaten). Leider reicht der Kreditrahmen von $600 nicht für einn Trockner oder einen Fernseher😉
Wenn man mal mit diesem Leben auf Pump angefangen hat, dann fällt das bei jedem Mal leichter…
Naja, ich glaube, eine Wama und einen Trockner könnte ich mir auch so noch leisten, aber der credit score, der credit score…

Fazit: man wird hier gezwungen, Kredite aufzunehmen, damit man noch mehr Kredite aufnehmen kann. Hm. Da steckt doch ein Fehler im System, oder?

3 Gedanken zu “I am worthy!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s