Freiwillige vor!

Standard

Was kann man von einer Poolparty erwarten, bei der man mit den Worten ‚Endlich mal jemand unter 50‘ empfangen wird? Hm, ich war mir auch nicht so ganz schlüssig.
Aber letztendlich war es dann doch ein netter Abend an unserem Community-Pool (also dem Pool, den das ganze Viertel hier benutzen kann – sehr schöne Anlage). Und es war auch gar nicht so schlimm, dass das Durchschnittsalter der Anwesenden gefühlte 100 war (ok, leicht übertrieben). In unserer Nachbarschaft geht es eben sehr ruhig und beschaulich zu. Im Übrigen sind die Alten auch gar nicht mal so langweilig – vielleicht weil sie alle alte Hippies sind und ordentlich tief ins Weinglas schauten, interessante Geschichten zu erzählen hatten und uns mit Informationen über Alameda und die East Bay zugeschüttet haben. Es hätte mich auch gar nicht weiter überrascht, wenn die himmlischen Chocolate-Chip-Cookies auf dem Buffet mit ‚Kräutern‘ gestreckt gewesen wären…

Nun sind sie uns auf den Fersen, dass wir bei einem der Nachbarschafts-Komitees einsteigen. Da geht es hauptsächlich um Dinge, die die Anlage angehen. Die Lagune, die Gärten, den Pool. Aber auch so interessante Sachen wie ein Emergency Preparedness Committee sind dabei. Ich wollte mich ja schon immer mal darüber informieren, was man im Falle eines Erdbebens machen sollte.
Na, jedenfalls dürstet die Nachbarschaft nach frischem Blut und ich habe schon mehrere Erinnerungs-E-Mails bekommen, wir sollen es uns doch mal überlegen. Werden wir dann wohl tun…

Die Begeisterung hält sich allerdings bei mir noch in Grenzen, ich habe nämlich eigentlich eine andere, sehr viel interessantere Möglichkeit gefunden, mich nützlich zu machen.
Vorgestern war ich mit einer Freundin, die bei sehr vielen Organisationen als Freiwillige mithilft, bei der Alameda Food Bank und habe dort ein paar Stunden lang Essen an Bedürftige ausgeteilt. Das hat SEHR viel Spaß gemacht. Momentan sind die leider gut mit Freiwilligen versorgt, aber sobald jemand abspringt, kann ich dort dauerhaft einsteigen und ein Mal pro Woche mithelfen.

5 Gedanken zu “Freiwillige vor!

  1. Bea

    Hi Alexa,
    Deinen letzten Berichten könnte man entnehmen, das Du angekommen bist🙂 freut mich ! yeah!
    Ich finde es super, das Du, und ich hoffe Maurice auch, Dich schon gut eingelebt hast; eine ehrenamtliche Tätigkeit ist immer etwas sehr Schönes. Drück Dir die Daumen das bald jemand abspringt.

    Viele liebe Grüße aus München,
    denke oft an Dich

    Bussi Bea

    Gefällt mir

    • Alexa

      …wenn jetzt dann noch irgendwann der verflixte Container ankommt…🙂

      Ich habe übrigens tatsächlich schon einen Platz in der Food Bank ergattert. Ab nächste Woche bin ich fest dabei. Yippie!

      Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s